Electronic Press KIT | DE

Rislane & The Lovers

Love in —
Da ist Liebe, da ist Schärfe. Da sind Tiefe und Authentizität. Und da ist etwas Geheimnisvolles. All das schwingt in der facettenreichen Stimme von Rislane El Harat mit. Die Schweiz-Marokkanerin, geboren 1988 in Genf, hat schon allerhand erlebt. Jetzt beginnt sie mit ihrer neuen Band Rislane and The Lovers gerade ein neues Kapitel ihrer musikalischen Geschichte zu schreiben. “The Lovers”, das sind ihre Band, aber auch ihr Publikum, eben all jene, die als Lovers durchs Leben gehen.

Mit dem Singen begann Rislane im Alter von 12 Jahren in einer Schülerband, sie schrieb mit 14 bereits ihre eigenen Songs und teilte im Verlauf ihrer musikalischen Laufbahn mit vielen nationalen und internationalen Sänger*innen im Jazz, Pop und Rock Bereich die Bühne. Im Theater Rigiblick in Zürich wirkte sie in mehreren erfolgreichen Produktionen mit, unter anderem in «Tribute to The Beatles – The White Album» (Prix Walo 2018). Als Sängerin einer amerikanischen Kreuzfahrtgesellschaft bereiste Rislane Asien und Australien. Mit den britischen The Dustaphonics ging sie auf Europatour und als Frontfrau des Musikerkollektivs Soulmaniacs lebte sie von der Strassenmusik.

Mit Rislane and The Lovers, beginnt sie ein neues Kapitel ihrer musikalischen Odyssee zu schreiben. Sie nimmt in den geschichtsträchtigen Powerplay Studios ihr Debutalbum «NEWLAND» auf, mit Cyrill Camenzind und Massimo Buonanno an den Reglern. Rislane schreibt im Team mit tollen Songwritern, unter anderem mit Patrick Wieland (Max Herre, Fanta 4), 10 Songs über die Liebe und das Leben. Viel Leidenschaft und Rislanes letzter Cent stecken in dieser Platte. Endlich ist sie im Kasten! Die Taufe ist geplant, 20 Gastmusiker eingeladen. Es kann los gehen!

Doch wenige Wochen vor dem Release kommt alles anders. Die Taufe wird abgesagt. Veranstaltungslockdown und Singverbot beherrschen neu den Alltag und Rislane erkennt: Musik ist für sie viel mehr als Klang und Showspektakel. Die Seele der Musik ist für sie die Begegnung mit anderen Menschen. Also beschliesst sie ihr unveröffentlichtes Album „NEWLAND“ schweigend dem Publikum zu präsentieren. Als Tonkulisse einer stummen Ausstellung, in der die Sängerin selbst zum Schauobjekt wird. Nur mit Augenkontakt zum Gegenüber. Umgeben von Fotos, Plänen und ihren Bühnenutensilien, inszeniert sie mit «Muted» eine Performance, die Sinnbild ist, für das Verstummen, das Musikerinnen und Musikern, Sängerinnen und Sängern im Zuge der Corona-Pandemie aufgezwungen wurde.

Die Ausstellung sowie ihre beiden parallel veröffentlichten Singles «How Can I Succeed», und «Gambling Night» haben die Aufmerksamkeit der Schweizer Medien und Radios ergattert. Auch Stationen in Marokko und England haben ihre Singles vorgestellt.

Nun ist es endlich soweit! Bepackt mit ihrem Debutalbum «NEWLAND», einer hochkarätigen Band und ihrer Stimme die mitten ins Herz trifft, ist sie entschlossen, den Rock’n’Soul in die Welt zu tragen. Ein wenig Nostalgie darf es sein bei Rislane, die den unverwechselbaren Musikstil der 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts auf ihre ureigene Weise neu belebt.

Begleitet wird sie von Keys, Gitarre, Bass und Drums, sowie einer starken Bläsersection. Die fette Ladung für Festivals. Wenn’s mal kleiner sein soll, haben Rislane and The Lovers ihre Songs neu arrangiert. Sie tauschen animierende Bläsersätze gegen eine Solotrompete und fette Gitarrenlicks gegen Jazzakkorde. Darüber Rislanes Stimme – ganz nah.

«Die Musik hat mich ausgesucht, ich bin ihr verfallen»,

sagt Rislane. Und das hört man den Songs von Rislane and The Lovers definitiv an. Diese Musik ist Liebe.

— Love out.

Music & Videos